Kostenloses Girokonto

Kontoführungsgebühren Teaser

Wer ein Girokonto ohne Kontoführungsgebühren eröffnen möchte, der sollte die Bedingungen der einzelnen Kreditinstitute genau studieren. Wird das Konto wirklich kostenlos geführt, oder ist die Kostenfreiheit an bestimmte Bedingungen geknüpft?

Bei einer Untersuchung hat die Stiftung Warentest ein Girokonto als kostenlos bewertet, wenn die Bank monatlich keine Pauschale für die Kontoführung erhebt und auch für die Ausgabe einer ec-Karte keine weiteren Gebühren verlangt. Ebenso gilt bei den Warentestern ein Girokonto als kostenlos, wenn es keinen monatlichen Mindestgeldeingang gibt.

Regionale Anbieter prüfen

Die Warentester haben 77 Banken und Sparkassen unter die Lupe genommen. Von diesen haben 23 Banken ein kostenloses Girokonto im Angebot, das auch nicht durch versteckte Bedingungen oder Gebühren später noch zu Kosten führt. Dabei wurden nicht nur überregional tätige Kreditinstitute untersucht, auch regionale Anbieter wurden getestet. Der Test ergab, dass von den 23 Banken, die kostenlose Girokonten anbieten, mehr als die Hälfte regionale Anbieter sind. Insofern kann es sich für Kunden, die keine Kontoführungsgebühren zahlen möchten, lohnen, bei der nächstgelegenen Sparkasse oder Volksbank nachzufragen.

In der Regel werden besonders Onlinekonten ohne weitere Kosten angeboten. Bei den Filialbanken sind Gebühren eher die Regel, es sei denn, der Kunde führt sein Konto dort auch nur online und verzichtet auf persönliche Besuche in der Bank.

Ein Onlinekonto sollte nicht mehr als 40 Euro jährlich kosten

Nach Angaben der Stiftung Warentest sollten Kunden, wenn sie nicht ein kostenloses Girokonto eröffnen für die Führung eines Onlinekontos nicht mehr als 40 Euro im Jahr berappen. Bei einem Konto, das in einer Filiale mit persönlicher Betreuung geführt wird, veranschlagen die Warentester einen jährlichen Betrag von 80 Euro.

Es gibt viele Banken, die eine Kontoführung nicht gänzlich umsonst, so aber doch deutlich günstiger als für 40 Euro jährlich anbieten.

Bei der Wahl des richtigen Girokontos sollte nicht unbedingt nur der Kostenfaktor an erster Stelle stehen. Wichtig ist, dass auch alle anderen Kriterien für den Kunden und seine Ansprüche passend sind. Was nützt einem Kunden, der ständig darauf angewiesen ist, Bargeld am Automaten zu verfügen, eine Bank deren nächster Geldautomat nur nach einer zwanzigminütigen Autofahrt zu erreichen ist?

Mehr: Vergleich | Kostenloses Girokonto | Steuer | Kontowechsel | Dispo | Guthabenverzinsung | Sparerfreibetrag | Online Banking | Online Konto | Direktbanken